Herzlich willkommen beim ISTE!

Hier finden Sie Wissenswertes rund um die Steine- und Erdenindustrie Baden-Württembergs und über die Aktivitäten ihres Verbandes.

Aktuelle Informationen


3. Mai 2022

Aktualisierte Hinweise zur Corona-Pandemie

Mit Fortschreiten der Corona-Pandemie stellen sich neue Fragen, aber es gibt auch neue Antworten. Auf unserer Homepage haben wir besonders für Personal- und Geschäftsleitungen wieder einige neue Informationen bereitgestellt. Alle bisher eingestellten Informationen und Muster finden Sie weiterhin, aber nach Sachgebieten sortiert, um besser den Überblick zu behalten. Die Informationen werden wir weiterhin laufend anpassen. » mehr


28. April 2022

Neue Studie „Die Nachfrage nach Primär- und Sekundärrohstoffen der SteineErden-Industrie bis 2040 in Deutschland“

Der Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V, Berlin, informiert über die neue DIW/SST-Studie zur langfristigen Nachfrage nach primären und sekundären Steine-Erden-Rohstoffen in Deutschland. » mehr


21. März 2022

„Aggregate gegen Aggressor“: Start des Hilfskonvois in die Ukraine

Mit der Spendenaktion „Aggregate gegen Aggressor" wurden Gelder für Notstromaggregate für die Ukraine gesammelt. Mit den Spendengeldern und weiteren Sachspenden konnten insgesamt 23 Aggregate im Wert von etwa 200.000 Euro von Ostfildern in die Ukraine starten. » mehr


4. März 2022

Hilfe für Ukraine: Aggregate gegen Aggressor

Zusammen mit Moderator und Regisseur Søren Eiko Mielke, Mitgliedsfirmen und der Stadt Ostfildern hat der ISTE die Hilfsaktion „Aggregate gegen Aggressor“ ins Leben gerufen. Wir organisieren mit unseren internationalen Partnern einen großen Hilfstransport von Notstrom-Aggregaten in die Ukraine, die dort dringend benötigt werden. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende. » mehr


4. März 2022

Steine-Erden-Industrie: Inmitten großer Herausforderungen

Die rohstoffgewinnende Industrie steht vor großen Herausforderungen, denn sie hat einerseits im öffentlichen Interesse mineralische Rohstoffe zu gewinnen und andererseits den CO₂ Ausstoß zu reduzieren. Sie befindet sich inmitten eines großen Transformationsprozesses. Massive Investitionen, um diese kapitalintensive Industrie und ihre Unternehmen zukunftsfähig auszurichten, sind erforderlich. Die Rahmenbedingungen hierfür sind jedoch zunehmend schwierig und bringen viele Unternehmen in Bedrängnis. » mehr


28. Februar 2022

Mitarbeiter:innenwechsel beim ISTE

Hiermit möchten wir Sie über personelle Veränderungen im Verband informieren. » mehr


9. Februar 2022

ISTE zu Stoffstromstudie in der Bodenseeregion

Studie des Instituts für angewandte Wirtschaftsforschung e. V. (IAW) über die länderübergreifenden Stoffströme mineralischer Rohstoffe im Auftrag des Umweltministeriums veröffentlicht. Hierzu nimmt der ISTE folgendermaßen Stellung.

Nachfrage im Vierländereck weiterhin stark – Kurze Transportwege bei Kies, Sand und Schotter. » mehr


8. Februar 2022

Fachforum präsentierte Zukunftsthemen von Straßenbau bis Nachhaltigkeit

11. Baustoff-Technik-Tag - Ein Kessel Buntes rund ums Bauen. Corona hat der allgemeinen Hoffnung auf ein persönliches Wiedersehen erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem bot dieser 11. Baustoff-Technik-Tag des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) wieder einen bunten und reichhaltigen Strauß an Themen rund ums Bauen, wenngleich auch „nur“ online. » mehr


21. Januar 2022

Walter Feeß empfängt Ministerpräsident Kretschmann in seinem Unternehmen

Es passiert nicht häufig, dass sich ein Ministerpräsident Zeit nimmt für den Besuch eines mittelständischen Unternehmens. Walter Feeß, geschäftsführender Gesellschafter der Heinrich Feeß GmbH und Co. KG in Kirchheim unter Teck, konnte sich jetzt über die Visite des baden-württembergischen Landesvaters freuen. Winfried Kretschmann besuchte ihn und sein Team in dessen Kompetenzzentrum „K3“ und ließ sich von dem vielfach ausgezeichneten Firmenchef über die Praxis seines Rohstoffrecyclings führen. Feeß nutzte die Gelegenheit zu einem engagierten Plädoyer für noch mehr Baustoff-Recycling. » mehr


17. Januar 2022

Der ISTE - Ihr Steine- und Erdenverband

Heißt es der ISTE, oder die ISTE?
Was macht dieser Verband eigentlich?
Was macht ihn so besonders und wer ist überhaupt meine Ansprechpartner:in?

Die Antwort auf diese Fragen und noch viel mehr bietet unser brandneuer Imagefilm „Der ISTE – Ihr Steine- und Erdenverband“.
Kurz, knackig, unterhaltsam! 

Nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit und lernen Sie den ISTE noch ein bisschen besser kennen. » mehr


17. Januar 2022

Politischer Winterdialog des ISTE: Rohstoffgewinnung und Klimaschutz brauchen umfassende Dialoge

Staatssekretär Dr. Andre Baumann kündigt Rohstofftag des Landes für 2022 an

Es wurde ein fachlicher und kein gesellschaftlicher Auftakt zu Beginn des neuen Jahres. Als eigentlich die Winterarbeitstagung des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg (ISTE) im österreichischen Telfs hätte stattfinden sollen, reichte es coronabedingt „nur“ zu einem politischen Winterdialog per Videokonferenz. Trotzdem hatten sich deutlich mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den ISTE-Mitgliedsunternehmen, aber auch aus Verwaltung und Politik zugeschaltet. » mehr


14. Januar 2022

Zwei GeoKoffer für die DHBW Mosbach - Minister Peter Hauk überreicht der Hochschule modernes Geologie-Lehrmittel

Doppelt genäht hält besser! Das dürfte man sich gesagt haben bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mosbach. Die DHBW bekam jetzt gleich zwei Geokoffer - gesponsert durch Bau- und Rohstoffunternehmen aus ihrem regionalen und akademischen Einzugsbereich. Überreicht wurden diese beiden modernen Geologie-Lehrmittel von keinem Geringeren als dem baden-württembergischen Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU), der auch gleichzeitig diesen Wahlkreis im Stuttgarter Landesparlament vertritt. » mehr


10. Dezember 2021

Dr. Markus Rösler MdL besuchte SWM Schotterwerke Markgröningen

Heimische Rohstoffe sind klimapolitisch sinnvoll und deshalb erwünscht, doch nicht immer lassen Sie sich problemlos gewinnen. So ließe sich der Hintergrund zusammenfassen, vor dem Dr. Markus Rösler MdL die SWM Schotterwerke Markgröningen besuchte. Das Unternehmen hatte zusammen mit dem Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) den Grünen-Umwelt- und Rohstoffpolitiker eingeladen, um sich vor Ort ein Bild zu machen von den wirtschaftlichen Potentialen und verfahrenstechnischen Bremsen, welche die gewünschte Erweiterung des SWM-Steinbruchs begleiten. » mehr


1. Dezember 2021

Geschenk zum 50. Geburtstag: Ein GeoKoffer für die Maria-Gress-Schule in Iffezheim

Neue Partnerschaft zwischen IKW und Schule – Schüler umlagerten GeoMobil. Besondere Anlässe muss man gebührend feiern, auch wenn diese Zeiten wegen der Coronapandemie besonders schwierig sind. Das jedenfalls hat man sich beim KiWi- Mitgliedsunternehmen IKW und bei der Maria-Gress-Schule in Iffezheim gesagt. Zum 50. Geburtstag schenkte das Rohstoffunternehmen der Werkreal- und Realschule einen Geokoffer und präsentierte bei dieser Gelegenheit auch das neue GeoMobil. » mehr


23. November 2021

24. Steine- und Erdenseminar: Diverse branchenbestimmende Normen und Konzepte kamen im Jahresverlauf zum Abschluss

Das neue Rohstoffkonzept von Baden-Württemberg, die Mantelverordnung sowie die TA Luft bildeten die Schwerpunkte des 24. Steine- und Erden-Seminar des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. und dessen Kooperationspartner Dolde Mayen & Partner und der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Bergbau- und Mineralgewinnungsbetriebe e.V.. Die Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes mittels Insektenschutzgesetz sowie die Änderung des Klimaschutzgesetzes nebst Photovoltaikpflichtverordnung und die Konfliktlösung im Dialog bei Genehmigungsverfahren waren weitere spannende Themen. » mehr


17. November 2021

Begegnungen zwischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem ISTE

In den vergangenen zehn Jahren der Regierungszeit von Ministerpräsident Winfried Kretschmann gab es zahlreiche Begegnungen mit dem ISTE. Immer wieder tauscht man sich im Gespräch zu verschiedensten wirtschaftlichen und politischen Themen aus. Manchmal war eine Kamera dabei.

Wir haben uns erlaubt einige Passagen in einem kurzen Film zusammenzutragen. » mehr


13. November 2021

Der ISTE auf dem CDU-Landesparteitag

Es war wie ein Besuch bei Freunden und alten Bekannten: Der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) stattete in Mannheim auf dem Landesparteitag der CDU den dortigen Delegierten einen Besuch ab. Wie immer bei solchen Gelegenheiten präsentierte er sich mit einem eigenen Informationsstand. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes (Karina von Ostrowski, Jochen Röder, Franziska Hauff und Thomas Beißwenger) empfingen und bewirteten die Gäste und versorgten sie gleichermaßen mit Informationen wie mit Kulinarischem. » mehr


10. November 2021

Fossiljäger wieder am Schiener Berg

Öhningen – Der Stein sieht im Querschnitt fast wie eine Baumscheibe aus. Wie Jahresringe im Holz durchziehen feine, farblich sehr unterschiedliche Sedimentschichten den etwa zehn Zentimeter großen Gesteinsbrocken. Die frei liegenden Sedimentschichten an der Gesteinswand dürften über Jahrtausende angewachsen sein. Die schwarzen Ablagerungen zwischen den Schichten könnten Fossilien sein.

Das Interesse an neuerlichen Funden ist groß. Deshalb unterstützt der Verein des Fischerhaus-Museums die Probegrabung genauso wie der Industrieverband Steine und Erden. » mehr


27. Oktober 2021

24. Recycling-Tag von ISTE und QRB: „Familientreffen“ mit Nachdenklichkeit und Optimismus

Es war ein besonderer Recycling-Tag, zu dem ISTE-Vizepräsident Oliver Mohr in Filderstadt insgesamt rund 270 Teilnehmer aus Unternehmen, Politik, Verwaltung und Wissenschaft begrüßen konnte. Nicht nur, weil nach einem Jahr coronabedingter Pause dieses „Familientreffen der Branche“ wieder in Präsenz in der Filharmonie stattfinden konnte und gleichzeitig im Netz gestreamt wurde. Es stand, die nach 16 Jahren intensiver Diskussionen nunmehr verabschiedete Mantelverordnung genauso wie die Themen „Ressourcenschonung“ und „nachhaltiges Massenstrom-Management“ im Mittelpunkt der Veranstaltung. » mehr

Mehr im Archiv >