Aktuelle Informationen


4. und 5. August 2018

KIWI präsentierte sich erstmals der Öffentlichkeit

„Besser hätte es nicht laufen können!“ resümiert zufrieden der Vorsitzende der Initiative und Gastgeber auf dem Werksgelände, Thomas Peter. Trotz der sengenden Hitze seien schätzungsweise mindestens 8000 Besucher ins Werk gekommen. » mehr


31. Juli 2018

Wirtschafts-Staatssekretärin Schütz besucht Kronimus AG in Iffezheim

Auf ihrer dreitägigen politischen Sommerreise durch Unternehmen in Baden und in Württemberg hat die Staatssekretärin im Stuttgarter Wirtschaftsministerium, Katrin Schütz (CDU), auch das KIWI-Mitgliedsunternehmen Kronimus AG in Iffezheim besucht. » mehr


27. Juli 2018

Rohstoffversorgung – Thema in der Wirtschaftswoche

Mineralische Rohstoffe – sie bilden mengenmäßig den größten Stoffstrom in unserem Wirtschaftskreislauf, sie sind unverzichtbar für unsere moderne Welt. Und doch finden sie bei weitem nicht die Beachtung in den Medien, die ihnen eigentlich zukäme. Umso erfreulicher, dass jetzt die Wirtschaftswoche in der Ausgabe vom 27.7.2018 das Thema „Rohstoffversorgung“ aufgegriffen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet hat. » mehr


24. Juli 2018

Neuer Geschäftsführer bei der Flächenagentur Baden-Württemberg GmbH

Die Flächenagentur Baden-Württemberg hat einen neuen Geschäftsführer: Ab sofort trägt Dr. Stefan Rösler gemeinsam mit Manuel Sedlak die Gesamtverantwortung für die GmbH. Er folgt auf Dr. Markus Röhl, der die Professur für Naturschutz und Vegetationskunde an der Hochschule für Umwelt und Wirtschaft Nürtingen-Geislingen übernommen hat. » mehr


18. Juli 2018

Morgenrunde mit Steinkunde

„Das Alltägliche neu entdecken“ war das Motto der „Morgenrunde mit Steinkunde“, die am 18.7.2018 bereits zum dritten Mal um die Stuttgarter Kulturmeile herum stattfand und somit an den Erfolg der Veranstaltungen im letzten Jahr anknüpfte. » mehr


13. Juli 2018

Reinhold Pix MdL übergibt GeoKoffer an das Kolleg St. Sebastian in Stegen Multimediales Bildungspaket für spannenden Geographieunterricht

Viele Schulen im Ländle hätten gerne einen GeoKoffer – das Kolleg St. Sebastian in Stegen kann sich jetzt über ein Exemplar freuen. Übergeben wurde es von Reinhold Pix, Landtagsabgeordneter der Grünen und Thomas Peter, dem Sprecher der Initiative KIWI -Kieswirtschaft am Oberrhein. » mehr


05. Juli 2018

ISTE auf Stallwächterparty 2018 in Berlin

Auch bei der 55. Stallwächterparty der Landesvertretung Baden-Württemberg Berlin präsentierte sich der ISTE und seine Mitgliedsunternehmen zum Thema "Artenvielfalt". » mehr


29. Juni 2018

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL überreicht modernes Lehrmittel

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL überreichte das von den bmk Steinbruchbetrieben GmbH & Co. KG (Talheim) gesponserte Präsent den Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b. » mehr


18. Juni 2018

UN-Auszeichnung für "Ferien am Jurameer"

Das Kooperationsprojekt „Ferien im Jurameer“ der Sparkassenstiftung Umwelt+Natur und des Werkforums der Holcim Süddeutschland GmbH gibt es seit 2014. Im Beisein zahlreicher Gäste ist es nun als offizielles UN-Dekade-Projekt bei einer Feier im Werkforum in Dotternhausen ausgezeichnet worden. » mehr


04. Juni 2018

20 Unternehmen gründen Initiative „KIWI – Kieswirtschaft im Dialog“

„KIWI- Kieswirtschaft im Dialog“ heißt die neue Initiative, zu der sich 20 Kies und Sand abbauende Unternehmen am Oberrhein zusammengeschlossen haben. Sie suchen aktiv das Gespräch mit Bürgern, Behörden und Politik. Ihr Anliegen: Informationen vermitteln und Verständnis wecken für ihre Sparte der Rohstoffindustrie – in der breiten Öffentlichkeit, aber auch bei Verwaltung und Politik. » mehr


18. Mai 2018

Dr. Leyla Chakar verlässt den ISTE und übernimmt Lehrstuhl

Diesmal hieß es Abschied nehmen bei der Jahreshauptversammlung des ISTE, denn bei der bisherigen Referentin für Sand und Kies steht eine wichtige berufliche Veränderung an » mehr


18. Mai 2018

Auch ISTE-Fachgruppen suchen den Dialog

ine ISTE-Jahreshauptversammlung beinhaltet auch jedes Mal die alljährlichen Zusammenkünfte von Fachgruppen innerhalb des Verbandes. In diesem Jahr waren es die Fachgruppen „Naturstein“ sowie „Sand und Kies“, welche die Bilanz ihrer Arbeit zogen – Neuwahlen gab es diesmal nicht. » mehr


17. Mai 2018

JHV 2018 des ISTE in Ulm - gute Bilanz und Warnung vor künftigen Engpässen

Nicht wie üblich nach Konstanz oder nach Baden-Baden, sondern ins oberschwäbische Ulm hat der ISTE 2018 zu seiner Jahreshauptversammlung geladen – weit über 100 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen ins Hotel Maritim. Die Grundstimmung in der Rotunde des Kepler-Saals war ausgezeichnet: die Rohstoffwirtschaft hat derzeit volle Auftragsbücher, kämpft aber mit Beschaffungsproblemen. Trotz der guten Bilanz warnte man vor künftigen Engpässen. » mehr


13. April 2018

Rainer Hinderer MdL besucht bmk-Steinbruch Talheim

Rainer Hinderer MdL, Sprecher der SPD-Fraktion für Gesundheit, Sucht und Arbeitsmarktintegration im baden-württembergischen Landtag, ließ sich über die Rohstoffgewinnung im Steinbruch Talheim der bmk Steinbruchbetriebe GmbH & Co. KG informieren. » mehr


10. April 2018

Neues zum Bergrecht für die Steine und Erdenindustrie Süddeutschlands

Der ISTE hatte Anfang April zusammen mit seinen Mitveranstaltern und Kooperationspartnern nach Ostfildern zu einem Bergrechts-Seminar eingeladen, das zu den aktuellen Entwicklungen informieren sollte, insbesondere zur Rohstoffsicherungsklausel, Öffentlichkeitsbeteiligung und zum Umweltstrafrecht » mehr


20. März 2018

Fleisch, Fisch und Wein aus heimischen Abbaustätten lockte Feinschmecker

Es war ein kulinarisches Experiment, und es scheint gelungen zu sein: Mit der „Steinschmeckerwoche“ betraten sowohl der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) als auch das Stuttgarter Landtagsrestaurant Plenum Neuland. » mehr


20. März 2018

Rohstoffstrategie gemeinsames Anliegen von Naturschützern und Industrie

Lange Planungszeiträume, dezentral über das Land verteilte Gewinnungsstätten wie Steinbrüche, Kiesgruben und Baggerseen, kurze Transportwege, Nutzung bestehender und neuer Gewinnungsstätten für einen landesweiten Biotopverbund - dies sind nur einige wichtige Kernpunkte der gemeinsamen Erklärung von NABU-Landesverband Baden-Württemberg e.V. und Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) mit dem Titel „Vorschläge für eine nachhaltige Nutzung und Entwicklung von Rohstoffgewinnungsstätten im Rahmen der Rohstoffstrategie des Landes Baden-Württemberg“. » mehr


15. März 2018

Sandknappheit: Bericht im SWR

In der Oberrheinischen Tiefebene: Sand wird bald zur Mangelware Weltweit wird Sand zum Bauen immer begehrter. Auch in der Oberrheinischen Tiefebene könnte der Sand bald deutlich teurer werden, denn die Abbauflächen gehen zurück. Der SWR hat den Fernsehbeitrag auf seiner Homepage veröffentlicht. Was leider völlig fehlt, sind Ansätze für die Lösung des Problems. » mehr


23. Februar 2018

Sand – in Deutschland reichlich vorhanden und trotzdem knapp

Deutschland ist reich an Sand. Quarz- und Bausand sind aus geologischen Gründen eigentlich in ausreichendem Maße verfügbar. Dennoch drohen gerade bei wichtigen Baurohstoffen auf dem heimischen Markt aktuell erhebliche Versorgungsengpässe, wie eine neue Kurzstudie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zeigt. Unter dem Titel „Sand – auch in Deutschland bald knapp?“ berichten die BGR-Experten in der jüngsten Ausgabe der Commodity TopNews (Nr. 56) über die zunehmenden Schwierigkeiten bei der Gewinnung dieses Massenrohstoffs in Deutschland » mehr