Herzlich willkommen beim ISTE!

Hier finden Sie Wissenswertes rund um die Steine- und Erdenindustrie Baden-Württembergs und über die Aktivitäten ihres Verbandes.

Aktuelle Informationen


21. November 2022

Aktualisierte Hinweise zur Corona-Pandemie

Mit Fortschreiten der Corona-Pandemie stellen sich neue Fragen, aber es gibt auch neue Antworten. Auf unserer Homepage haben wir besonders für Personal- und Geschäftsleitungen wieder einige neue Informationen bereitgestellt. Alle bisher eingestellten Informationen und Muster finden Sie weiterhin, aber nach Sachgebieten sortiert, um besser den Überblick zu behalten. Die Informationen werden wir weiterhin laufend anpassen. » mehr


1. Dezember 2022

„Steine sind in Zahnpasta?“: GeoKoffer liefert Schüler:innen spannende Fakten zu heimischen Rohstoffen

Dass mineralische Rohstoffe, wie Sand, Kies, Schotter in Häuser und Straßen verbaut sind, wissen viele. Doch dass sie auch in Zahnpasta, Glas oder Papier stecken, überrascht viele. Ein Grund, weshalb das SWK Schotterwerk Kirchen zwei Schulen jeweils einen GeoKoffer gesponsert hat. Der Fraktionsvorsitzende der CDU, Manuel Hagel MdL, übergab sie im Schotterwerk in Ehingen-Kirchen. » mehr

Im Kalender speichern

22. November 2022

Geologie hautnah erleben: GeoKoffer für das Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach

Das Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach hat einen GeoKoffer des Industrieverbands Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) erhalten, der mit Kosten von etwa 700 Euro von der Firma Heidelberg Materials gesponsert wurde.  » mehr


20. Oktober 2022

Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2022 verliehen

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) gibt die Gewinner des Deutschen Rohstoffeffizienz Preises 2022 bekannt. Ein ISTE Mitgliedsunternehmen ist eines der vier Preisträger der Wettbewerbskategorie Unternehmen.

» mehr


19. Oktober 2022

25. Baustoff-Recycling-Tag: Branchentreff mit Rekordbeteiligung kurz vor Inkrafttreten der Mantelverordnung

Nicht nur, dass der Branchentreff zum 25. Mal stattfand , die Konferenz lockte diesmal über 330 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Filderstädter FILharmonie – und das aus einem weiteren Grund: In wenigen Monaten wird die Mantelverordnung in Kraft treten. Darauf bereiten sich die Unternehmen und Untersuchungsstellen, aber auch die zuständigen Verwaltungen jetzt intensiv vor. Es gilt, gemeinsam die zu erwartenden Neuerungen zu begreifen und anzuwenden, um mögliche Klippen zu umschiffen. » mehr


19. Oktober 2022

Steine- und Erdenindustrie trifft sich zum 25. Baustoff-Recycling-Tag

Seit einem Vierteljahrhundert veranstaltet der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) seinen Baustoff-Recycling-Tag. An diesem Tag beschäftigt sich die Branche zum Beispiel mit den Fragen, was mit den Baumaterialien passiert, wenn Häuser, Straßen oder Brücken abgerissen werden oder mit der Erde, wenn sie beispielsweise für Baumaßnahmen ausgehoben wird. » mehr


13. Oktober 2022

Zeitenwende für Gesellschaft und Wirtschaft: Rohstoffindustrie diskutiert Herausforderungen

Klimawandel, Energiekrise, Rezession: Deutschland ist in einer Zeitenwende. Mit diesem Thema hat sich der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) auf seiner alljährlichen Winterarbeitstagung in Telfs beschäftigt. Auf der Tagung, die pandemiebedingt von Januar auf September verschoben wurde, kommen jedes Jahr Vertreter:innen der Rohstoffindustrie aus Baden-Württemberg und Bayern zusammen. Ziel ist, sich zu vernetzen und sich im Rahmen von Vorträgen zu aktuellen Themen und Herausforderungen auszutauschen. » mehr


19. September 2022

Unzureichende staatliche Hilfen: Gemeinsames Positionspapier von Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. und ISTE

Die Bauwirtschaft Baden-Württemberg e.V. und der ISTE fordern in ihrem gemeinsamen Positionspapier mehr Unterstüzung für die Industrie und bemängeln die unzureichenden staatlichen Hilfen. » mehr


31. August 2022

Erste Betonfahrmischer mit elektrisch betriebener Mischtrommel in Baden-Württemberg: Verkehrsminister zu Besuch bei Karl Strohmaier GmbH

Die Firma Karl Strohmaier GmbH in Neuenburg-Grißheim übernimmt in ihrem Zweigwerk in Maulburg bei Lörrach die ersten beiden Betonfahrmischer mit elektrisch betriebener Mischtrommel in Baden-Württemberg. Zur Übergabe der Fahrzeuge hat Verkehrsminister Hermann die Firma heute besucht. » mehr


25. August 2022

In Kreisläufen denken: Andreas Schwarz MdL besichtigt Unternehmen der Baustoffbranche und Kreislaufwirtschaft

Wie sich Unternehmen der Baustoffindustrie und Kreislaufwirtschaft für die regionale Ressourcenschonung einsetzen, konnte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Andreas Schwarz MdL heute mit Vertreter:innen der Firmen FISCHER Weilheim GmbH & Co. KG und SCHWENK Beton Dresden GmbH & Co. KG sowie des Industrieverbands Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) im Rahmen seiner Wahlkreis-Sommertour selbst erleben. Im Anschluss an die Besichtigung der neuen Bodenbehandlungsanlage von FISCHER Weilheim, führte die Tour zum Stuttgart21-Bauprojekt „Filstalbrücke“, an dem beide Firmen beteiligt sind. » mehr


1. Juli 2022

Geologie zum Anfassen und Sehen: GeoKoffer für die Reischachschule Immendingen

Sehen, anfassen, inspizieren: Kinder und Jugendliche lernen mit ihren Händen und Augen – was im Geologie-Unterricht manchmal gar nicht so einfach ist. Außer ihre Schule hat den GeoKoffer des Industrieverbands Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) in ihrem Bestand.Diesen hat heute (1. Juli) der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Tuttlingen-Donaueschingen, Nikolai Reith MdL (FDP), gemeinsam mit Oliver Mohr, dem Geschäftsführer der Firma Geisinger Kalkstein Schotterwerk GmbH & Co .KG aus Donaueschingen sowie Hauptgeschäftsführer des ISTE, Thomas Beißwenger, übergeben. Den GeoKoffer im Wert von etwa 700 Euro hat dabei das Schotterwerk gesponsert.  » mehr


24. Juni 2022

Jahreshauptversammlung des ISTE: Baubranche befürchtet schwere Zeiten

„Stehen wir vor dem perfekten Sturm oder erleben wir nur ein vorübergehendes Gewitter?“ Hauptgeschäftsführer Thomas Beißwenger brachte die Sorgen der Branche auf den Punkt bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg in Stuttgart. Inflation, Baupreisexplosion, Zinserhöhungen, Fachkräftemangel und Lieferengpässe seien Faktoren, welche für Unternehmen zu finanziellen Schwierigkeiten führen könnten. » mehr


23. Juni 2022

Bei Photovoltaik auf Baggerseen fordert ISTE Flexibilität statt Regulierung

„Das Bundeswirtschaftsministerium ist gerade dabei, eine große Chance für die Energiewende zu verspielen.“ Mit dieser knappen Feststellung kommentiert der Hauptgeschäftsführer des Industrieverbades Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE), Thomas Beißwenger, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbands die bevorstehende Beschlussfassung zu „floating PV“, also zu schwimmenden Photovoltaikanlagen auf künstlichen Gewässern. » mehr


28. April 2022

Neue Studie „Die Nachfrage nach Primär- und Sekundärrohstoffen der SteineErden-Industrie bis 2040 in Deutschland“

Der Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V, Berlin, informiert über die neue DIW/SST-Studie zur langfristigen Nachfrage nach primären und sekundären Steine-Erden-Rohstoffen in Deutschland. » mehr


21. März 2022

„Aggregate gegen Aggressor“: Start des Hilfskonvois in die Ukraine

Mit der Spendenaktion „Aggregate gegen Aggressor" wurden Gelder für Notstromaggregate für die Ukraine gesammelt. Mit den Spendengeldern und weiteren Sachspenden konnten insgesamt 23 Aggregate im Wert von etwa 200.000 Euro von Ostfildern in die Ukraine starten. » mehr


4. März 2022

Hilfe für Ukraine: Aggregate gegen Aggressor

Zusammen mit Moderator und Regisseur Søren Eiko Mielke, Mitgliedsfirmen und der Stadt Ostfildern hat der ISTE die Hilfsaktion „Aggregate gegen Aggressor“ ins Leben gerufen. Wir organisieren mit unseren internationalen Partnern einen großen Hilfstransport von Notstrom-Aggregaten in die Ukraine, die dort dringend benötigt werden. Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende. » mehr


4. März 2022

Steine-Erden-Industrie: Inmitten großer Herausforderungen

Die rohstoffgewinnende Industrie steht vor großen Herausforderungen, denn sie hat einerseits im öffentlichen Interesse mineralische Rohstoffe zu gewinnen und andererseits den CO₂ Ausstoß zu reduzieren. Sie befindet sich inmitten eines großen Transformationsprozesses. Massive Investitionen, um diese kapitalintensive Industrie und ihre Unternehmen zukunftsfähig auszurichten, sind erforderlich. Die Rahmenbedingungen hierfür sind jedoch zunehmend schwierig und bringen viele Unternehmen in Bedrängnis. » mehr


28. Februar 2022

Mitarbeiter:innenwechsel beim ISTE

Hiermit möchten wir Sie über personelle Veränderungen im Verband informieren. » mehr


8. Februar 2022

Fachforum präsentierte Zukunftsthemen von Straßenbau bis Nachhaltigkeit

11. Baustoff-Technik-Tag - Ein Kessel Buntes rund ums Bauen. Corona hat der allgemeinen Hoffnung auf ein persönliches Wiedersehen erneut einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem bot dieser 11. Baustoff-Technik-Tag des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) wieder einen bunten und reichhaltigen Strauß an Themen rund ums Bauen, wenngleich auch „nur“ online. » mehr

Mehr im Archiv >