Zurück
24. bis 26. November 2021

ForumMIRO in Berlin

Nach einer Zwangspause für Veranstaltungen der Art und Größe des ForumMIRO sieht nun der Bundesverband Mineralische Rohstoffe e.V. (MIRO) der elften Durchführung mit Spannung und großen Erwartungen entgegen.

Viel ist passiert seit dem letzten Branchentreffen dieser Art. Ein allgemeines Um- und Neudenken bestimmt unser Miteinander in der Gesellschaft, in den Unternehmen und auch in der Verbandsarbeit. Die von der Politik gesetzten Generalthemen fordern uns auf neue Weise heraus. Bei näherer Betrachtung zeigt sich aber, dass wir mit unseren unternehmerischen Leistungen ein verlässlicher Faktor für das Funktionieren der Gesellschaft gerade unter schwierigen Bedingungen sind.

Mehr als deutlich hat sich angesichts des vielfach beklagten Baustoffmangels in diesem Jahr gezeigt, wie wichtig unsere dezentrale heimische Gewinnung von Gesteinsrohstoffen ist. Ohne langes Lieferkettenchaos stellen wir die Versorgung von Abnehmern über kurze Wege sicher. Aus der Region, für die Region: Das ist gelebter Klimaschutz. Unser betriebsintegriertes Biodiversitätsmanagement für temporäre Artenansiedlungen ist effektiver Insekten- und Naturschutz. Die parallel zur Gewinnung vielfach betriebene Wiederaufbereitung von mineralischen Abfällen zu RC-Baustoffen stützt den Kreislaufgedanken. Diese Aufzählung ließe sich fortsetzen, denn auch in den Bereichen der Energiegewinnung, des sparsamen Energieeinsatzes durch moderne Technik und bei der Digitalisierung sind wir weit vorangekommen. Nicht umsonst stellt das Themenangebot des diesjährigen Forums darauf ab.

Genießen Sie die Informationen, Gespräche und Diskussionen über diese und weitere Aspekte beim ForumMIRO 2021. Willkommen in Berlin!

Das Programm erhalten unsere Mitglieder per Post zugesandt. online stehen Ihnen alle Informationen rund um das ForumMiro zur Verfügung.