1

Aktuelle Informationen


4. März 2021

Aktualisierte Hinweise zur Corona-Pandemie

Mit Fortschreiten der Corona-Pandemie stellen sich neue Fragen, aber es gibt auch neue Antworten. Auf unserer Homepage haben wir besonders für Personal- und Geschäftsleitungen wieder einige neue Informationen bereitgestellt. Alle bisher eingestellten Informationen und Muster finden Sie weiterhin, aber nach Sachgebieten sortiert, um besser den Überblick zu behalten. Die Informationen werden wir weiterhin laufend anpassen. » mehr


2. März 2021

Tagungsband des Baustoff-Gipfels – Entwicklungen erkennen, Zukunft gestalten

In dem vorliegenden Tagungsband des Baustoff-Gipfels, welcher im Nachgang der Online-Tagung am 9. Dezember 2020 erstellt wurde, können Sie die Vorträge und Diskussionen des Tages in ausformulierter Form nachvollziehen. » mehr


24. Februar 2021

Im Dialog mit der Baustoffindustrie: Dr. Susanne Eisenmann lobt heimische Rohstoffgewinnung

Ein engagiertes Plädoyer für die Nutzung heimischer Rohstoffe hat die CDU-Spitzenkandidatin bei der bevorstehenden Landtagswahl in Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, in einem Online-Dialog mit dem ISTE gehalten. » mehr


19. Februar 2021

Neue MIRO-Filmclips zaubern Fakten in die Rohstoff-Diskussion

„Fakten, Fakten, Fakten!“ Mit diesem Werbemotto trat vor fast drei Jahrzehnten das damals neue Nachrichtenmagazin „Focus“ gegen den etablierten „Spiegel“ an - erfolgreich. » mehr


16. Februar 2021

Zum Abschied von Heinz Sprenger: Tapfer wider den Lumpazivagabundus

Jeder kämpft nach seiner Façon gegen den bösen Geist, den Lumpazivagabundus, der nicht ans Gute im Menschen glauben will. Heinz Sprenger tat dies 30 Jahre lang mit dem scharfen Schwert des Rechts, aber auch mit dem einnehmend-konzilianten Wesen des Schwaben, mit spitzbübischer Ironie und mit versöhnendem Humor. Jetzt verlässt der Justitiar und stellvertretende Hauptgeschäftsführer seinen Verband, den ISTE, und tritt in den verdienten Ruhestand. » mehr


16. Februar 2021

Heinz Sprenger geht nach über 30 Jahren im Verband in den Ruhestand

Der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) gestaltet seine Geschäftsleitung um. Künftig wird sie wieder aus drei Geschäftsführern bestehen. Neben Hauptgeschäftsführer Thomas Beißwenger sind dies ab dem 1. April 2021 Manuel Sedlak und Arne Hilt. Die beiden bisherigen Referenten folgen dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Heinz Sprenger nach, der nach über 30 Jahren im Industrieverband zum 31. März 2021 in den Ruhestand tritt. » mehr


9. Februar 2021

10. Baustoff-Technik-Tag des ISTE: Jubiläumsveranstaltung im Online-Format

Man hätte ein kleines Jubiläum feiern können, doch die Sektgläser blieben coronabedingt im Schrank. Zum 10. Mal schon hatte der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) zum jährlichen Baustoff-Technik-Tag geladen, um Vertreterinnen und Vertretern aus Mitgliedsunternehmen mit solchen aus Wissenschaft und Verwaltung auf den neuesten Stand zu bringen. » mehr


4. Februar 2021

ISTE startet Ausbildungskampagne www.AZUBISTE.de

„Bock auf Steine? Alle brauchen Steine – Wir brauchen dich!“ So lautet das Motto der neuen Ausbildungskampagne „Azubiste“, mit der die Rohstoffe gewinnenden und Baustoffe produzierenden Unternehmen in Baden-Württemberg um Nachwuchs werben. » mehr


1. Februar 2021

Winterdialog des ISTE: Kritische Blicke auf Rohstoffpolitik und Wahlprogramme

Wenige Wochen vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und ein Dreivierteljahr vor der Wahl zum Deutschen Bundestag hat der Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) Vertreterinnen und Vertreter politischer Parteien zu einem Winterdialog eingeladen: Dr. Sandra Detzer (Bündnis 90 / Die Grünen), Raimund Haser MdL (CDU), Martin Rivoir MdL (SPD) und Judith Skudelny MdB (FDP). Die Online-Veranstaltung traf auf großes Interesse bei den Mitgliedern: Über 60 Unternehmerinnen und Unternehmer prüften die Kandidatinnen und Kandidaten sowie ihre rohstoffpolitischen Aussagen auf Herz und Nieren. » mehr


29. Januar 2021

Umwelttechnik BW produziert filmische Visitenkarte für Eduard Merkle

Vorbild für Energie- und Ressourceneffizienz.

Es ist eine filmische Visitenkarte, wie man sie sich nicht kaufen kann. Umwelttechnik BW, die Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz, hat nun einen zehnminütigen Film über das ISTE-Mitgliedsunternehmen Eduard Merkle GmbH und Co. KG in Blaubeuren produziert. » mehr


28. Januar 2021

Rohstoffdialog mit Spitzenpolitikern der Grünen

Es war ein kleiner, aber ein durchaus kompetenter Teilnehmerkreis, der sich auf Einladung der Landesvorsitzenden von Bündnis 90 / Die Grünen in Baden-Württemberg, Dr. Sandra Detzer, online zusammengefunden hatte, um Fragen der Rohstoffpolitik zu erörtern. Dr. Andre Baumann, Bevollmächtigter des Landes Baden-Württemberg beim Bund und ehemaliger Landesvorsitzender des NABU, gehörte.. » mehr


23. Januar 2021

Der ISTE auf dem Landesparteitag der CDU

Corona macht es wieder unmöglich, die Delegierten auf dem diesjährigen Landesparteitag der CDU-Baden-Württemberg persönlich zu treffen und mit ihnen zu sprechen. In früheren Jahren hätte man sich gefreut, Politikerinnen und Politiker aus dem ganzen Land am Stand des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg begrüßen zu können » mehr


22. Dezember 2020

Sämann Stein und Kieswerke GmbH und Co KG mit Reha-Preis der BG RCI ausgezeichnet

Die Sämann Stein und Kieswerke GmbH und Co KG aus Mühlacker ist mit dem Reha Preis 2020 der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und Chemische Industrie (BG RCI) ausgezeichnet worden. Damit wurde das Unternehmen für die vorbildliche Wiedereingliederung eines verunfallten Mitarbeiters geehrt. » mehr


17. Dezember 2020

Umweltministerium würdigt Heinrich Feeß GmbH & Co KG mit Jurypreis

Der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller MdL (Bündnis 90 / Die Grünen) hat das ISTE- und QRB Mitgliedsunternehmen Heinrich Feeß GmbH und Co KG aus Kirchheim / Teck mit dem diesjährigen Jurypreis des Umweltpreises ausgezeichnet. Er würdigte Unternehmenschef Walter Feeß als „Wissensvermittler und wichtigen Multiplikator, um die Themen Bauschutt-Recycling und Kreislaufwirtschaft in die Breite der Gesellschaft zu tragen“. » mehr


9. Dezember 2020

Erster Baustoff-Gipfel des ISTE: Systemrelevante Branche mit Einblicken und Ausblicken

Rohstoffindustrie hat Corona-Krise gut gemeistert – Langzeitfolgen 2021 nicht ausgeschlossen.

Wo steht die Rohstoff- und die Baustoffindustrie wirtschaftlich im Augenblick? Wie sind ihre Aussichten? Wie wirkt sich die Corona-Krise auf die Branche aus? Solchen Fragen gingen Expertinnen und Experten aus Unternehmen, Politik und Wissenschaft beim ersten Baustoff-Gipfel des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) nach. » mehr


3. Dezember 2020

IKE schafft neues Land für einen Auenwald am Rhein

Es ist ein Pilotprojekt, wie es seinesgleichen in Baden-Württemberg und vielleicht auch in Deutschland sucht. Zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Naturschutz pflanzte man jetzt die ersten Bäume. Die Landesvorsitzende von Bündnis 90 / Die Grünen in Baden-Württemberg, Dr. Sandra Detzer, sprach von einem „wunderschönen Beispiel, wie Ökonomie und Ökologie zusammengehen“. » mehr


2. Dezember 2020

23. Recyclingtag von ISTE und QRB: Eindringliche Appelle für eine Verabschiedung der Mantelverordnung

Politik und Wirtschaft: „Chance auf bundeseinheitliche Regelung nicht verspielen!“ Eindringliche Appelle von politischer und wirtschaftlicher Seite, die inzwischen vom Bundesrat beschlossene Mantelverordnung auch im Bundeskabinett und im Deutschen Bundestag anzunehmen, standen im Mittelpunkt des 23. Recyclingtages von ISTE und QRB. » mehr


24. November 2020

23. Steine- und Erden-Seminar: Engagierte Plädoyers für einen nutzungsintegrierten Ansatz im Naturschutz

Bevorstehende Änderungen in der Naturschutzgesetzgebung sowie gemeinsame Initiativen zwischen der Rohstoffindustrie und dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) bildeten einen Schwerpunkt des 23. Steine- und Erden-Seminar des Industrieverbandes Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. und dessen Kooperationspartner Dolde Mayen & Partner. » mehr


18. November 2020

Regierungsspitze und Zementindustrie vereinbaren Entwicklung von reFuels

Baden-Württemberg sagt Klimakiller CO2 den Kampf an. Mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung (Letter of Intent) haben der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Verkehrsminister Winfried Hermann zusammen mit führenden Unternehmen der Zementindustrie und dem Flughafen Stuttgart die Entwicklung sogenannter reFuels vereinbart. » mehr