↑ nach oben
Tarifrunde 2016
Martin Kronimus (li) und Harald Schaum

Tarifabschluss der Steine- und Erdenindustrie Baden-Württemberg in der 3. Verhandlungsrunde am 22.6.2016

 

 

In den späten Abendstunden -kurz vor Mitternacht- konnte ein Tarifabschluss in der dritten Verhandlungsrunde unter der Verhandlungsführung von Herrn Martin Kronimus erzielt werden:

 

 

 

 

  1. Die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen werden ab dem 1. Juni 2016 um 2,4 % erhöht. Die Ausbildungsvergütungen werden zusätzlich um 20,00 Euro angehoben.
  2. Der Mai 2016 ist ein Leermonat.
  3. Ab dem 1.5.2017 werden die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 2,2 % erhöht.
  4. Laufzeit der Tarifverträge 24 Monate, erstmals kündbar zum 30.4.2018.
  5. Die Regelung für Betriebsvereinbarungen zur Übernahme von Azubis wurde präzisiert.
  6. Ab Oktober 2016 finden Verhandlungen über die Ausgestaltung der Entgeltstrukturen im Rahmentarifvertrag statt. Der Rahmentarifvertrag wird an die gesetzlichen Bestimmungen angepasst.

Unsere ständige Verhandlungskommission hat diesem Ergebnis zugestimmt.

Wichtig war unserer Kommission die Regelung in Ziff. 6, die Entgeltstrukturen im Rahmentarifvertrag zu überarbeiten.

Bewertung: Für das erste Jahr der Laufzeit beträgt die Belastung aufgrund des Leermonats 2,2 %, ebenso wie für das zweite Jahr.



weitere Themen
Rahmenbedingungen schaffen für eine leistungsfähige Wirtschaft. » mehr
Jeder Baden-Württemberger benötigt in jeder Stunde durchschnittlich zwei ganze Hände voll Steine und dieser Bedarf kann nahezu vollständig aus heimischen Abbaustätten gedeckt werden. Der ISTE setzt sich dafür ein, dass die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen auch in Zukunft gewährleistet ist. » mehr
Konflikte vermeiden - oder frühzeitig erkennen und gemeinsam lösen: das ISTE-Angebot im Bereich Arbeitsrecht. » mehr
Mit wachsenden Anforderungen umgehen. » mehr
  • Qualitätsüberwachung von Baustoffen
  • Seminare und Fortbildungen
» mehr