↑ nach oben
Mineralische Rohstoffe - wofür?
Unser heutiger Lebensraum ist aus Stein gebaut. Die meisten von uns leben und arbeiten in steinernen Gebäuden. Wir bewegen uns auf steinernen Wegen. 95% der abgebauten Gesteine wird in der Bauindustrie verwendet. Aber auch zur Herstellung von fast allen industriellen Produkten sind häufig mineralische Rohstoffe beteiligt (Sand in Gießereien, Kalk zum Herstellen von Stahl oder Zucker, von Zahnpasta oder zum Reinigen und Aufbereiten von Trinkwasser, als Ton für Geschirr- und Baukeramik, als Quarz für die Glasherstellung, als mineralische Dünger, als Futter- und Konservierungsmittel).


weitere Themen
Rahmenbedingungen schaffen für eine leistungsfähige Wirtschaft. » mehr
Jeder Baden-Württemberger benötigt in jeder Stunde durchschnittlich zwei ganze Hände voll Steine und dieser Bedarf kann nahezu vollständig aus heimischen Abbaustätten gedeckt werden. Der ISTE setzt sich dafür ein, dass die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen auch in Zukunft gewährleistet ist. » mehr
Konflikte vermeiden - oder frühzeitig erkennen und gemeinsam lösen: das ISTE-Angebot im Bereich Arbeitsrecht. » mehr
Mit wachsenden Anforderungen umgehen. » mehr
  • Qualitätsüberwachung von Baustoffen
  • Seminare und Fortbildungen
» mehr