↑ nach oben
Rohstoffpolitik
Jeder Baden-Württemberger benötigt in jeder Stunde durchschnittlich zwei ganze Hände voll Steine und dieser Bedarf kann nahezu vollständig aus heimischen Abbaustätten gedeckt werden. Der ISTE setzt sich dafür ein, dass die Versorgung mit mineralischen Rohstoffen auch in Zukunft gewährleistet ist.

»
Rohstoffverbrauch und -bedarf in Baden-Württemberg
»
Mineralische Rohstoffe - wofür?
»
Rohstoffgeologie in Baden-Württemberg
»
Genehmigungsverfahren für Abbaustätten
»
Rohstoffsicherung in der Regionalplanung
»
Rohstoffsicherung und Umweltschutz

Ansprechpartner
Hauptgeschäftsführer
Dipl.-Biol. Thomas Beißwenger
(Dipl.-Biol.)
E-Mail: Thomas Beißwenger
Referent
Dipl.-Ing. Lothar Benzel
(Dipl.-Ing.)
E-Mail: Lothar Benzel
Referent
Manuel Sedlak
(Dipl.-Wirtsch.jur.)
E-Mail: Manuel Sedlak
Referent
Dr. Bernd Susset
(Dipl.-Geol.)
E-Mail: Bernd Susset
Assistenz
Anne Spießhofer
E-Mail: Anne Spießhofer