↑ nach oben
Naturwerkstein

Naturwerksteine sind faszinierende, vielfältige Baustoffe. In allen Epochen entstanden kunstvolle Bauwerke, beeindruckende Skulpturen und Reliefs, die noch heute die Dauerhaftigkeit und Festigkeit des Materials dokumentieren. Naturwerkstein wird heute für repräsentatives Bauen und Gestalten sowie Restaurierungen und Sanierungen eingesetzt. Mit Naturwerksteinen lassen sich neue Bauwerke harmonisch in den historischen Baubestand eingliedern oder originalgetreu erhalten und sanieren.

Für Naturwerksteine werden im Steinbruch bis zu 30 Tonnen schwere Rohquader gewonnen. Dazu werden Rohblöcke aus dem Gesteinsverband gelöst, von Radladern aufgenommen und zur Werksteinhalle gefördert.

Hier werden sie mit Blockkreissägen oder Gattersägen aufgeschnitten, in der Schleif- und Polierstraße oder durch Flammautomaten oberflächenveredelt und schließlich in die gewünschten Formate zersägt.

 



weitere Themen
Moderne Verkehrsinfrastruktur - ohne Asphalt nicht denkbar. » mehr
Baden-Württemberg verfügt über bedeutende Lagerstätten von Gips- und Anhydritstein. » mehr
Kalk - ein besonders vielseitiger Rohstoff. Er steckt sogar zwischen Toastbrot und Kaugummi. » mehr
Leichtbauplatten: im Dienst der Ökologie » mehr
Wo gebaut wird, werden sie gebraucht: Frischmörtel, Mauermörtel, mineralische Estriche. » mehr
Hoch- und Tiefbau, aber auch Gleis- und Wasserbau: Naturstein als wichtiger Rohstoff für die Bauindustrie. » mehr
Recycling-Baustoffe: Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit » mehr
Steinzeug - wasserdichter, gebrannter Ton. » mehr
Beton - in Stein gegossene Fantasie. » mehr
Zement verbindet.... » mehr